Lösung für eine windgeplagte Terrasse

Ein Terrassendach hilft, die Terrasse vor Witterungseinflüssen zu schützen. Gartenmöbel, Blumenkübel sowie Grill- und Kochutensilien können in der kalten Jahreszeit "geparkt" werden. Die Natur kann im Freien länger genossen werden.  Doch befindet sich die Terrasse auf der Nordseite des Hauses, kann der Wind die Verweildauer auf der Terrasse verkürzen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mit diesen Tipps wird es hyggelig auf der Terrasse

Der Blick nach draußen trübt die Stimmung und ein Spaziergang in die Natur kostet so manche Überwindung. Es ist also die perfekte Zeit zum Dekorieren, um sich auf die "hyggelige"  Weihnachtszeit vorzubereiten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Stimmungsaufheller Farbe

Das Wetter ist überwiegend trüb und die Tage werden dunkler.

 

 Es wird ZEIT FÜR EINE AUFFRISCHUNG!!

 

Vor einigen Tagen folgten wir der Einladung des Markisenherstellers markilux nach Hamburg. Im Stilwerk wurde uns die neue Tuchkollektion präsentiert, die in den nächsten fünf Jahren neuen Glanz auf unsere Terrassen und Balkone bringt. 

Ich kann nur sagen

 

"Ich wurde inspiriert!"

 

Leuchtende Farben verdrängten den grauen Schleier vor meinen Augen. 

 

 Farben sind toll!!

 

Terrassen und Balkone bekommen mit einer markilux Markise nicht nur Qualität und Design aus Deutschland,

sondern sie geben uns auch ein Stück Wohlbefinden. Denn die richtige Farbe am richtigen Ort harmonisiert mit der Umgebung und unterstützt die farbgebende Bestimmung.  

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtschachtabdeckungen

Besitzer von Eigenheimen kennen das Problem. Alljährlich, wenn die Bäume und Büsche im Herbst die Blätter fallen lassen heißt es zum Laubsauger oder Rechen greifen und stetig die Blätter einsammeln. Bei Laub ist es fast wie bei Wasser - es sucht sich seinen Weg. Unangenehm und Unansehnlich ist das Laub besonders in Kellerschächten. Diese sind meist schwer zu erreichen und man hat beim Reinigen entweder den Schmutz im Keller oder muß auf Knien das Laub mühsam einsammeln. Als praktischen Schutz bieten wir hierfür Lichtschachtabdeckungen an. Diese sind aus stranggepresstem Aluminium und mit einer Edelstahlgaze versehen. Natürlich fertigen wir diese auf Maß! Auch optisch werten Sie hiermit Ihr Haus auf und neben dem Laub im Herbst fallen auch keine Frösche, Kröten, Spinnen oder gar Mäuse in Ihren Lichtschacht.

Informieren Sie sich jetzt bei uns!

0 Kommentare

Die richtige Pflege für das Markisentuch

Der Mai ist da und endlich kommt auch die Sonne zur Geltung.

Kurzum es ist Markisenzeit! -- Endlich --

Wie jedes Produkt möchte auch eine Markise gehegt und gepflegt werden. Oftmals werden wir gefragt was man machen, damit sich die Markise von ihrer schönsten Seite zeigt. Hierzu ein paar Tipps:

Das Gestell (Arme, Tragrohr, Ausfallprofi, rundum alles aus Metall) lässt sich prima mit Wasser und Reinigungsmittel (z.B. Spülmittel) waschen, ähnlich wie ein Autolack. Nur keinen zu rauen Schwamm oder Tuch nehmen. Das kann Kratzer geben. Hartnäckige Streifen lassen sich auch mit Politur entfernen. Gut gemeint aber abzuraten ist von dem Einsatz von Öl oder Fett im Bereich der Ketten oder Seile in den Gelenkarmen. Die Technik verbessern Sie hierdurch nicht, es kann jedoch passieren das Ihr Tuch Flecken bekommt, wenn es die Arme berührt. Auch bezüglich des Markisentuches gibt es im Übrigen einiges zu beachten: Staub können Sie mit einer weichen Bürste im trockenen Zustand entfernen. Laub und grobes Material sollten Sie sofort beseitigen. Kleine Flecken sollten Sie am Besten nur mit klarem Wasser ausspülen (maximal 30°). Benutzen Sie aber auf keinen Fall sogenannte "Reinigungsmittel" für Markisentücher, wie sie in Baumärkten erhältlich sind! Unsere Markisentücher sind hochwertig imprägniert und durch den aggressiven Reiniger waschen Sie die Imprägnierung raus. Mein Tipp: Lassen Sie die Markise dann und wann ordentlch abregnen und wieder vernünftig durchtrocknen. Dann haben Sie viel Freude am Tuch

2 Kommentare